Jesko Raffin: «Bin unglaublich froh, dass es endlich wieder losgeht»


Der 24-jährige Moto2™ Pilot aus Zürich blickt dem Neustart der Meisterschaft erwartungsvoll entgegen.

An diesem Wochenende wird die FIM Moto2™ World Championship 2020 nach einer viermonatigen Unterbrechung auf der südspanischen Rennstrecke von Jerez de la Frontera fortgesetzt. Unmittelbar nach dem WM-Auftakt Anfang März in Katar kam die Welt zu einem noch nie dagewesen Stillstand. Beim längst traditionellen Nachtrennen auf dem Losail Circuit landete Jesko Raffin auf dem 23. Platz. Danach gab es lange Zeit nur Ungewissheit, wie es weitergehen soll.

Seit einigen Wochen gibt es aber einen komplett überarbeiteten Kalender, der vorerst 14 Events für 2020 umfasst. Grand Prix in Thailand und Malaysia könnten als Abschlussrennen noch hinzukommen, wenn es die Situation in diesen Ländern bis dahin erlaubt, vor Zuschauern zu fahren. Beim Neustart der Saison müssen sich Fahrer und Teams einer gewaltigen Herausforderung stellen. Im Hochsommer Andalusiens sind Temperaturen bis zu 40 Grad keine Seltenheit. Ein eintägiger Test im Vorfeld des ersten Rennwochenendes nach der langen Unterbrechung brachte bereits einen Vorgeschmack, was an diesem und nächsten Wochenende auf dem Circuito de Jerez zu erwarten ist. Die Serie wird bekanntlich mit einem Doppelback auf der traditionsreichen Rennstrecke von Jerez fortgesetzt.

Nach einem Abstecher in den neugeschaffenen MotoE™ World Cup im letzten Jahr kehrt Jesko Raffin mit dem niederländischen NTS RW Racing GP Team wieder als Fixstarter in die Moto2-Weltmeisterschaft zurück. Der ehrgeizige Athlet will 2020 den endgültigen Durchbruch in dieser hartumkämpften Klasse schaffen.

#2 Jesko RAFFIN (NTS RW Racing GP, NTS):

“Ehrlich gesagt, geht es mir nicht anders als allen anderen auch. Die Unterbrechung hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Daher musste ich beim gestrigen Test zunächst mal schauen, wo der Gasgriff ist. Nein, natürlich nicht. Trotzdem war es nach vier Monaten ohne Rennsport schon ein sehr spezielles Gefühl wieder auf die Rennmaschine zu steigen. Ich denke, dieses Empfinden hatte jeder am Mittwochmorgen als beim Test losging. Als wir vom ersten Rennen in Katar zurückgekommen waren, war es ein Schock, dass wir unseren Sport, den wir über alles lieben, und der auch unser Beruf ist, plötzlich nicht mehr ausüben durften.”

“Aber jetzt geht es endlich wieder los und hoffentlich auch ohne weitere Unterbrechungen. Die gestrigen Testsessions waren daher eine willkommene Gelegenheit, um zunächst das Gefühl für das Motorrad wieder zu finden, sowie in den Rennmodus zu kommen. Ich habe mich von Beginn an sehr wohl gefühlt und konnte meinen Rhythmus konstant fahren. Die Rundenzeiten waren allerdings noch ein wenig zu langsam. Viel wichtiger war eben, sich an die Rennmaschine und den Speed wieder zu gewöhnen. Zum Schluss der zweiten Session konnte ich leider nicht wie erhofft vom frischen Reifen profitieren.”

“Egal, Hauptsache wir konnten viele Daten sammeln, zumal es auch zum ersten Mal war, dass wir bei so hohen Temperaturen mit dem neuen Motorrad für diese Saison gefahren sind. Wir wissen also nun, was wir bis Freitag verändern müssen, um schlagkräftiger zu werden. Ich bin überzeugt, dass die Veränderungen positive Auswirkungen auf die Rundenzeiten haben werden. Zunächst freue ich mich aber riesig und bin unglaublich froh, dass am Wochenende endlich wieder ein Grand Prix stattfindet.”

#SpanishGP – official Test Combined Sessions (TS1/TS2):
1 Jorge MARTIN /SPA / Red Bull KTM Ajo / KALEX / 1´42.346
2 Thomas LÜTHI / SWI / LIQUI MOLY Intact GP / KALEX / 1´42.422 +0.076
3 Marco BEZZECCHI / ITA / SKY Racing Team VR46 / KALEX / 1´42.462 +0.116
26 #2 Jesko RAFFIN / SWI / NTS RW Racing GP / NTS / 1´44.230 +1.884

Jesko RAFFIN’s Profil:
Alter: 24 (geboren am 12. Juni 1996)
Beruf: Rennfahrer
Wohnort: Zürich (Schweiz)
Größe: 181 cm
Gewicht: 73 kg
Motorrad: NTS
Startnummer: 2

Erster Grand Prix: 2012 Aragón, Moto2֭™
Erste Grand Prix Pole-Position: –
Erste schnellste Rennrunde bei einem Grand Prix: –
Erstes Grand Prix Podium: –
Erster Grand Prix Sieg: –
Grand Prix Siege: –
Grand Prix Podiums: –
Grand Prix Pole-Position: –
Grand Prix Schnellste Rennrunde: –
Grand Prix Starts (insgesamt): 71 (71 in Moto2™)

Jesko RAFFIN’s Karriere:
2014: Moto2™ FIM CEV Spanische Meisterschaft – Gesamtsieger
2015: Moto2™ Weltmeisterschaft – (0 Punkte)
2016: Moto2™ Weltmeisterschaft – Gesamt 25. (14 Punkte)
2017: Moto2™ Weltmeisterschaft – Gesamt 20. (26 Punkte)
2018: Moto2™ FIM CEV Europameisterschaft – Gesamtsieger
2019: MotoE™ World Cup – Gesamt 8. (47 Punkte) / Moto2™ Weltmeisterschaft – Gesamt 27. (6 Punkte)

Streckendaten Jerez:
Erstmals Austragungsort Spanien-GP: 1987
Länge: 4.423 Meter
Breite: 11 Meter
Längste Gerade: 607 Meter
Linkskurven: 5
Rechtskurven: 8
Beste Moto2™ Pole-Position: 1´41.182 (2019)
Moto2™ Rundenrekord: 1´41.539 (2019)
Jesko Raffin’s Resultate 2019: Startplatz – / Rennen: –

#SpanishGP Moto2™ Zeitplan (MEZ):
Mittwoch, 15 Juli: 11:40 – 12:20 TS1
Mittwoch, 15. Juli: 15:40 -16:20 TS2
Freitag, 17. Juli: 10:55 – 11:35 FP1
Freitag, 17. Juli: 15:10 – 15:50 FP2
Samstag, 18. Juli: 10:55 – 11:35 FP3
Samstag, 18. Juli: 15:10 – 15:25 Q1
Samstag, 18. Juli: 15:35 – 15:50 Q2
Sonntag, 19. Juli: 08:50 – 09:10 Warm-Up
Sonntag, 19. Juli: 12:20 Rennen (23 Runden – 101,729 km)

Moto2™ WM-Stand:
1 Tetsuta NAGASHIMA / JPN /KALEX / 25
2 Lorenzo BALDASSARI / ITA / KALEX / 20
3 Enea BASTIANINI / ITA / KALEX / 16
4 Joe ROBERTS / USA / KALEX / 13
5 Remy GARDNER / AUS / KALEX / 11
6 Jorge NAVARRO / SPA / Speed Up / 10
7 Marcel SCHRÖTTER / GER / KALEX / 9
8 Aron CANET / SPA / Speed Up / 8
9 Xavi VIERGE / SPA / KALEX / 7
10 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 6
11 Bo BENDSNEYDER / NED / NTS / 5
12 Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX / 4
13 Fabio Di GIANNANTONIO / ITA / KALEX / 3
14 Jake DIXON / GBR / KALEX / 2
15 Stefano MANZI / ITA / MV Agusta / 1
23 #2 Jesko RAFFIn / SWI / NTS / 0

Moto2™ WM-Kalender 2020 (Stand Juli 2020):
8. März – Grand Prix of Qatar, Losail
19. Juli – Gran Premio de Espana, Jerez de la Frontera
26. Juli – Gran Premio de Andalucia, Jerez de la Frontera
9. August – Grand Prix Ceske republiky, Brno
16. August – Motorrad Grand Prix von Österreich, Spielberg
23. August – Grand Prix von Styria, Spielberg
13. September – Gran Premio di San Marino e della di Riviera di Rimini, Misano
20. September – Gran Premio dell Emilia Romagna, Misano
27. September – Gran Premi de Catalunya
11. Oktober- Grand Prix de France, Le Mans
18. Oktober – Gran Premio de Aragón, Alcaniz
25. Oktober – Gran Premio de Teruel, Alcaniz
8. November – Gran Premio de Europa, Valencia
15. November – Gran Premio de la Comunitat Valenciana, Valencia
Noch nicht fixiert: Thailand Grand Prix, Buriram

Fotoquelle: © [2020] Jesko RAFFIN / FGlänzel